Mulesoft: Verwenden von APIs zum Entsperren des Unternehmens

Mulesoft begann als spezialisiertes Software-Unternehmen für Investmentbanken, aber seitdem hat sich zu einem der führenden Exponenten dieser Schlüsselsteine ​​der Vielseitigkeit, APIs verwandelt.

Das Unternehmen ist bekannt für seine Anypoint-Plattform, mit der Anwendungen, Daten und Geräte überall, vor Ort oder in der Cloud verbunden werden können. Es verfügt über Kunden wie Boeing, Marks & Spencer, Target, Unilever, MasterCard, Audi, ESPN, Coca-Cola, Unicef ​​und News Corp.

Mason: “Die Sache, die wir haben, ist, dass wir blieb laser-fokussiert auf Konnektivität.”

Das Unternehmen wurde von Ross Mason, der auch VP der Unternehmensstrategie gegründet. Die Website fing mit ihm über die Reise so weit reden.

Wo hat es angefangen?

Vorher war ich im Investment Banking in London. Ich habe eine Reihe von Großprojekten in der Stadt, die letzte war eine Investment-Banking-Handelsplattform.

Es war die Genese für den Start des Unternehmens und das erste Mal, dass ich in einem Investment-Banking-Umfeld gearbeitet hatte. Ich konnte nicht glauben, wie schmerzhaft es war. Grundsätzlich mussten wir sieben Systeme anschließen und es dauerte 30 Millionen Euro und dauerte ein Jahr und eine Hälfte und jeden Tag kam ich zu arbeiten gut bewusst, wie schwer es war, Dinge zu erledigen.

Ich pflegte, am Abend nach Hause zu gehen, sehr spät in der Nacht und klagte an meine Freundin (jetzt Frau) und ich denke, zwei Monate in sie wurde sie frustriert und sagte: “Nun, wenn es so schlimm ist, etwas dagegen tun.

Also dachte ich über die Beendigung meiner Arbeit, aber, dachte ich, das ist nicht die Lösung. Also habe ich denken und ich dachte, auch die Technologie ist ein Bereich, wo ich einen Einfluss haben könnte. Ich dachte, was würden meine Teams brauchen, um die Arten von Software, die wir bauen in der Bank zu bauen.

Sie verbanden sich mit Back-End-Systemen und jedes Mal, wenn sie gingen, um etwas miteinander zu verbinden, mussten sie das Rad neu erfinden. Jedes Mal. Darüber hinaus mussten sie viel zu viel über das zugrunde liegende Umfeld wissen, um erfolgreich zu sein.

Ich dachte, ich würde eine Plattform für die Verbindung von Daten in einem Banking-Umgebung zu bauen. So viel von dem, was ich für optimierte, war Latenz und Durchsatz, die früher ein Bankproblem war, aber jetzt Art von jedermanns Problem ist, so war es ein bisschen Glück, dass ich dort angefangen habe.

So wuchs es nur von dort, und diese frühen Tage waren über die Schaffung eines besseren Stück Software für den Anschluss von Anwendungen.

Seitdem ist es eine Geschichte des stetigen Wachstums gewesen?

Enterprise-Software, TechnologyOne unterzeichnet AU $ 6.2m beschäftigen sich mit Landwirtschaft, Zusammenarbeit, was ist die Organisationsprinzip der heutigen digitalen Arbeitsplatz, Enterprise-Software, Sweet SUSE! HPE snags sich eine Linux-Distribution, Enterprise-Software, Apple, um iOS 10 am 13. September, macOS Sierra am 20. September freizugeben

Nun, nicht ganz. Es war ein auf und ab. Zu dieser Zeit gab es eine Menge von Open-Source-Software auftauchen, und commoditising geht auf dem Software-Markt.

Wir haben erkannt, dass der reale Wert hier nicht zu commoditise war. Die Konnektivität und Integration Markt ist nicht wirklich ein Markt – es ist eine Tätigkeit, die weitergeht und es nicht produziert wurde. So gab es eine Tonne von Wert in tatsächlich gehen und die Produktisierung der Art und Weise, in der Sie tatsächlich diese Anwendungen verbunden.

So gingen wir einen anderen Weg, also anstatt ein Open-Source-Unternehmen, wurden wir ein kommerzielles Unternehmen, das Open-Source, wirklich, als Distributionsmechanismus verwendet.

Und das hat wirklich gut geklappt, denn jeder andere, der den anderen Weg ging, hat nicht wirklich viel getan, um auf einer Open Source Software zu monetarisieren.

Dann die Finanzkrise getroffen und wir hatten eine Menge von Finanz-Unternehmen, so dass uns ziemlich hart getroffen. Wir dachten, warum sollten wir in diesem Punch-up mit den anderen Integration-Anbietern, wenn wir sehen können, wo die Dinge gehen als nächstes und bauen auf, dass.

Innerhalb eines Jahres SaaS-Anwendungen, in denen auftaucht und so, was wir auf den Bau verschoben wurde eine Anwendung, die jeder in der Wolke zu verbinden erlaubt.

Die Idee war wirklich, wir sind die Erfassung der Enterprise-Markt mit unseren Enterprise-Produkte, also warum nicht erfassen ein größeres Stück der Branche IT-Markt mit der Cloud-Plattform.

So, was tatsächlich geschah, war, dass es ungefähr 18 Monate dauerte, um die Wolkenplattform zu bauen, und in dieser Zeit sagten Lasten der großen Firmen, “He, erhalten wir aus diesem heraus, wir sind nicht, unsere Zeit damit zu verbringen, Datenzentren zu errichten , Wir bewegen uns in die Wolke “. Das wäre um 2012, 2013.

So, was wir schließlich hatten, war diese Plattform, die wir dachten, dass wir für SMB bauten und wir verhärteten, dass für Unternehmen Use-Cases und so haben wir mit dieser Art von Hybrid-Plattform-Ansatz, wo Sie Dinge auf Prämisse oder in der Cloud haben können.

Das ist natürlich, was alle anderen jetzt tun, so gibt es ein bisschen Glück in dort, aber das, was wir haben, ist, dass wir blieb laser-fokussiert auf Konnektivität.

Wir wissen, dass die eine Sache, die das Unternehmen hat, um gut zu bekommen ist Veränderung.

Es bedeutet, komponieren, neu zu komponieren, Plug-in, Plug-out auf der Grundlage der geschäftlichen Bedürfnisse und die sich verändernden Bedürfnisse der Verbraucher und unsere Plattform hat sich nur die Nische, die jetzt ist nicht eine Nische, sondern eine sehr Großen Markt.

Wie viel von Ihrem Geschäft ist jetzt in der Cloud?

Wenn man sich die letzten drei Jahre, im ersten Jahr 2013, anschaut, haben wir wahrscheinlich 15 bis 20 Prozent unseres Geschäfts auf der Cloud getätigt. Und das war ein echter Mix von Sachen.

Dann im Jahr 2014 fuhren wir etwa 35 Prozent durch die Wolke und es war alles Unternehmen. Im vergangenen Jahr, 2015, kann ich mich nicht erinnern, die genaue Zahl, aber es war etwa 70 Prozent Cloud und APIs und wir werden wahrscheinlich verfolgen das gleiche in diesem Jahr.

Das bedeutet nicht, dass es einen Exodus weg von Vor-Ort – wir tun On-Prämisse als auch – aber jeder dieser Angebote ist mit Wolke als gut.

Um Ihnen eine Vorstellung davon zu geben, was wirklich passiert, gibt es eine Adoption von Cloud-Optionen, so dass wir ein Indikator dafür sind, dass das alles im Fluss ist im Moment.

So betrachten Sie ein Unternehmen wie Unilever, sie laufen, was sie ihre “zweite Geschwindigkeit IT-Plattform” auf der Wolke nennen. Also, wenn Sie von jemanden wie Unilever denken und wie viel sie tun, im digitalen Marketing und digitale Branding, dass alle läuft auf unserer Plattform.

Das gibt Ihnen eine Vorstellung von der Skala. Sie haben wirklich geschoben, um zu machen, was verfügbar ist im Unternehmen verfügbar auf der Wolke, die ungewöhnlich ist, wenn man sich die meisten Cloud-Plattformen.

Also Ihre Erfahrung ist, dass Organisationen wirklich verstehen, diese Verschiebung?

Nein. Sie verstehen, dass sie sich ändern müssen. Vor ein oder zwei Jahren haben wir das noch evangelisiert. Jetzt versuchen sie zu verstehen, wie diese Veränderung aussieht.

Was ist eigentlich tanken das Wachstum unseres Unternehmens ist, dass wir eine ziemlich gerichtete Sicht und einige ziemlich gute Beweise auf dem Markt mit verschiedenen Arten von Organisationen bekommen haben.

Dieser API-geführte Ansatz funktioniert tatsächlich, es beginnt, die Organisation zu entsperren, es beginnt, Modularität und die Art und Weise, dass Sie Apps zu bauen und die Art und Weise, dass Sie verschiedene Arten von Verbrauchern in der Organisation engagieren können, zu fahren.

F: Und der Schlüssel ist die API?

Es ist der Schlüssel, weil es Ihnen erlaubt, eine andere Konversation mit dem Geschäft haben. Anstatt jedes Projekt selbst zu liefern, können Sie Tranchen von diesen Projekten nehmen und Sie können den verschiedenen Abteilungen sagen, wir geben Ihnen das Vermögen und Sie können diese Projekte selbst aufbauen.

Und eigentlich neigt das Geschäft dazu, OK zu sein. Wie bei digitalen Initiativen, wollen sie immer noch mit, aber wenn Sie in Business Analytics sind und alles, was Sie wollen, ist ein Daten-Feed, es kann Sie 13 Wochen, um einen Daten-Feed zu bekommen. Geben Sie es ihnen durch eine Reihe von wiederverwendbaren Ressourcen oder APIs, und dann haben Sie eine vereinfachte Art und Weise der Freischaltung, dass die Daten jedes Mal, wenn sie etwas Neues ausprobieren wollen, ist eine viel einfachere Art und Weise, Dinge zu tun. Die Umrüstzeiten betragen zwei Wochen gegenüber drei Monaten.

Weiterlesen

MuleSoft überquert eine Umsatzmarke von 100 Millionen Dollar

Google I / O: Neue APIs helfen, Arbeitsabläufe zu vereinfachen

Singapur-Bank veröffentlicht APIs für die App-Entwicklung

? TechnologyOne Zeichen AU $ 6.2m beschäftigen sich mit Landwirtschaft

Was ist das Organisationsprinzip des heutigen digitalen Arbeitsplatzes?

Süße SUSE! HPE snags sich eine Linux-Distribution

Apple, um iOS 10 am 13. September, macOS Sierra am 20. September freizugeben